Paradiso-Magazin : Sommerlektüre mit neuen Horizonten

Paradiso ist neu im Handel.
Foto:
Paradiso ist neu im Handel.

Der Sommer wird entspannt: Ein neues Magazin bringt seinen Lesern das Urlaubsgefühl auf die heimische Terrasse, ins Lieblings-Café – oder in die kurze Auszeit während der Mittagspause. „paradiso“ regt mit tiefgründigen Reportagen und Bildern zum Nachdenken an. Und zum Weiterdenken.

shz.de von
02. Juni 2014, 14:04 Uhr

Flensburg | Pünktlich zum Sommer eröffnet das Magazin „paradiso“ neue Horizonte und regt zum Weiterdenken an. Unterhaltsam geschriebene Geschichten, illustriert  mit beeindruckenden Fotos, bilden eine besondere Ferienlektüre. Da ist die Reportage über das Seglerpaar, das seit mehr als drei Jahrzehnten auf einem alten Holzboot die Welt umsegelt. Sie gehört ebenso zu den spannend illustrierten Reportagen der Erstausgabe wie der Bericht über den Hamburger Erziehungswissenschaftler, der von Jugend an Farne gesammelt und zum botanischen Entdecker wurde.

Vom Leben auf einer Hallig im nordfriesischen Wattenmeer wird erzählt und von einem Berliner Anwalt, der in der Freizeit einen Weinberg in Frankreich beackert. Ein großer Sonderteil blickt hinter die Klöster im Norden mit ihren vielen Angeboten für Menschen, die Ruhe und zu sich selbst finden wollen. Außerdem wird verraten, warum guter Schlaf schön macht und wie Menschen der Stressfalle entgehen können.

„Verknüpfen wir das digitale Universum mit dem bunten analogen Leben“, ermuntern die „paradiso“-Macher die Leser. Das aufwändig gestaltete Magazin vermittelt schon beim Durchblättern andere Horizonte: Große, aussagekräftige Fotos sprechen für sich, Texte und Bildsprache bilden eine Einheit. In einer Zeit, da sich immer mehr Menschen im privaten und beruflichen Alltag gejagt und ausgebrannt fühlen, betritt „paradiso“ neue Pfade.

Ab 6. Juni ist „paradiso“ im Handel und in den Geschäftsstellen des sh:z erhältlich. Das aktuelle Heft kann man im Internet über www.paradiso-magazin.de bestellen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen