zur Navigation springen

Sparkassen-Arena in Kiel : SHMF 2017 endet mit Carl Orffs „Carmina Burana“

vom

Das Schleswig-Holstein Musik Festival erreichte in diesem Jahr einen Besucherrekord.

shz.de von
erstellt am 28.Aug.2017 | 06:52 Uhr

Kiel | Mit Carl Orffs Chorwerk „Carmina Burana“ hat das Schleswig-Holstein Musik Festival am Sonntag einen stimmungsvollen Schlussakkord gesetzt. Rund 5000 Besucher kamen am Abend in die Sparkassen-Arena, um das berühmteste Werk des Komponisten zu erleben.

Krzysztof Urbanski dirigierte das NDR Elbphilharmonie Orchester, das NDR Jugendsinfonieorchester, den Schleswig-Holstein-Festival-Chor und den Kinderchor des Ernst-Barlach-Gymnasiums Kiel.

Am Sonntag endete eine zweimonatige Festivalsaison der Superlative mit vielen Höhepunkten. Dazu gehörte in den letzten Tagen ein Abend in der Hamburger Elbphilharmonie, an dem der Pianist Bertrand Chamayou alle Klavierwerke von Maurice Ravel spielte. Dem „Boléro“-Komponisten war diesmal die Retrospektive des Festivals gewidmet. Auch das Jubiläumskonzert des Schleswig-Holstein Festival Orchesters in Büdelsdorf faszinierte sein Publikum.

Das Solistenporträt gestaltete der Mandolinenvirtuose Avi Avital, dessen 20 Konzerte durchweg ausverkauft waren. 171.000 Besucher kamen in 107 Spielstätten an 63 Orten. Das waren 20.000 mehr als im Vorjahr und ein neuer Rekord. Die Auslastung betrug 90 Prozent. 131 der 191 Veranstaltungen waren ausverkauft.

„Das SHMF (Schleswig-Holstein Musik Festival) hat seinen Ruf als kulturelles Aushängeschild des Landes mit fast 200 Konzerten noch weiter ausgebaut“, sagte unmittelbar vor dem Abschlusskonzert Ministerpräsident Daniel Günther (CDU). Intendant Christian Kuhnt und sein Team hätten erstklassige Arbeit geleistet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen