zur Navigation springen

The Voice of Germany : Rasmus Hoffmeister überzeugt Max Herre

vom

Er liebt den "Gesang der Möwen", hat an sich selbst allerdings höhere Ansprüche als an die Vögel. Gefühlvoll und entspannt - so überzeugte Rasmus Hoffmeister aus Harrislee bei der Casting-Show "The Voice of Germany".

shz.de von
erstellt am 27.Okt.2013 | 13:53 Uhr

Harrislee | Rasmus Hoffmeister ist am Wochenende bei der Casting-Show "The Voice of Germany" im Team von Soft-Rapper Max Herre gelandet.  Bei der Blind Audition sang er die Ballade "Jeden deiner Fehler" von Philipp Poisel. Den Buzzer, der den Stuhl umdreht und das "I want you"-Schild aufleuchten lässt, drückten am Freitag Max Herre und Samu. Die Juroren Nena und The Boss Hoss waren nicht zu 100 Prozent überzeugt.  "Hier zu stehen, das fühlt sich wie Fliegen an - und deshalb nehme ich Max", sagte der 22-Jährige aus Harrislee nach der Entscheidung.

Rasmus Hoffmeister will den Norden bei "The Voice" vertreten - und ist damit nicht allein. Die 31-jährige Hafdis Hallgrimsdottir aus Südtondern schaffte es schon am Donnerstag in das Team der Band The Boss Hoss. Rasmus Hoffmeister würde niemals für immer wegziehen. Er würde anderswo den „Gesang der Möwen“ vermissen, sagte er dem sh:z. Er liebt die Ruhe und hasst den Stress.

"Ich hatte nen Puls von 800", sagte er nach seinem Auftritt dem Sender Pro7. "Ich war einfach, wie ich bin. Ich hab das immer so gemacht." Das hat offenbar funktioniert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen