zur Navigation springen

DDR-Buch : Lücke geschlossen

vom

Die Lektüre des Bandes "Erinnerungsorte der DDR" von Martin Sabwrow ist auch für Westdeutsche ein Genuss, findet Redaktionsmitglied Kay Müller.

Nach dem dreibändigen Werk über die "Deutschen Erinnerungsorte", das vor einigen Jahren die Feuilletons begeisterte, ist nun ein Band erschienen, der explizit die Erinnerungsorte der untergegangenen DDR analysiert - und schließt so eine Lücke in der Geschichtswissenschaft. Dabei ist der Begriff Erinnerungsort nicht unbedingt mit einem Platz verbunden, sondern soll Erinnerungen beschreiben, die Menschen mit bestimmten Dingen, Begriffen und Ereignissen verbinden, die sie in der DDR geprägt haben. Das haben leider nicht alle Autoren des Sammelbandes umgesetzt, so sind etwa die Abhandlungen über die "Partei" oder die "Neue Wache" sehr deskriptiv, analysieren aber nie, was die Menschen mit diesen Begriffen verbinden.
In vielen Beiträgen wird aber deutlich, wie doppelt Erinnerungsorte in der DDR besetzt sind. Zum einen vom Volk, zum anderen von der DDR-Nomenklatura, die "ihre" Werktätigen jedoch mit ihren Symbolen und Ritualen immer weniger erreichte. Nichts zeigt dies deutlicher als die Jugendweihe: Vom Staat als Gegenentwurf zur Konfirmation oder Kommunion wiederbelebt, benutzten die meisten Menschen sie als einfaches, weltliches Fest - aber eben nicht als Aufnahmeritual für die Jugendlichen in die SED. Nur so konnte sich die Jugendweihe im Osten der Republik halten: Noch heute nutzen dort rund 50 Prozent der Jugendlichen dieses Ritual, ganz im Gegensatz zu anderen wie etwa dem Aufmarsch zum 1. Mai. Die Lektüre des Bandes ist daher auch für Westdeutsche ein wirklicher Genuss, denn nicht häufig kann man in Büchern so viel über die DDR lernen.
Martin Sabrow (Hg.): Erinnerungsorte der DDR, C.H. Beck

zur Startseite

von
erstellt am 22.Jul.2010 | 04:57 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen