zur Navigation springen

Galerie : Liz Taylor und Kühe: Warhols Poster in Hamburg

vom

Andy Warhol ist als Gesicht der Pop-Art vor allem für seine Porträts von Film- und Musikstars bekannt. Das Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg zeigt jetzt seine Poster. Shz.de präsentiert eine Auswahl.

Hamburg | Andy Warhol (1928-1987) war Maler und Zeichner, Fotograf und Filmemacher. Weniger bekannt ist, dass Warhol seine Karriere in den 1940er Jahren als Grafikdesigner begann. Das Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg zeigt von Mittwoch an bis zum 7. September neben rund 30 Plakaten auch Drucke nach Gemälden und Grafiken, mit denen Warhols Werkserien in den Galerien vorgestellt wurden.

Wie seine Gemälde und Grafiken zeigen auch die in Hamburg ausgestellten Plakate neben Stars von Elizabeth Taylor bis Mick Jagger Banalitäten aus der Warenwelt. Ergänzt werden die Arbeiten durch Künstlerbücher, Plattencover und Zeitschriften. „Ich hatte das Gefühl, dass man die Plakate anbieten könnte, wenn Leute sich die Gemälde nicht leisten konnten“, sagte Warhol 1971 in einem Interview.

Seine wohl bekannteste Arbeit als Plakatgestalter entstand 1967 für das New Yorker Filmfestival. Warhol vergrößerte hierfür eine Eintrittskarte auf Plakatformat, fügte als Bildmotiv zweimal seine „Flowers“ ein und überzog beides mit klaren Leuchtfarben. „Die originelle Motiv- und Farbwahl machen das Werk zum Inbegriff des modernen Plakats“, sagte Kurator Jürgen Döring am Dienstag in Hamburg. Die Ausstellung findet aus Anlass der großzügigen Schenkung von Künstlerplakaten durch den Hamburger Sammler Claus von der Osten statt.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Mai.2014 | 17:03 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen