Königswiesen in Schleswig : Joe Cocker schlägt Wikinger

Die Wikinger müssen weichen: Joe Cocker kommt nach Schleswig.
Die Wikinger müssen weichen: Joe Cocker kommt nach Schleswig.

Ein "geheimer Rockstar" verdrängt die Wikinger von den Schleswiger Königswiesen. Jetzt steht es fest: Joe Cocker soll kommen.

Avatar_shz von
16. Januar 2011, 06:22 Uhr

schleswig | Als Wikingerhochburg ist die Schleistadt etabliert - ab diesem Jahr soll Schleswig auch zur festen Adresse für klassische Rock-Größen werden: Am 23. Juli holt die Eckernförder Agentur Baltic Eventmanagement Joe Cocker auf die Königswiesen, das Gelände der ersten Landesgartenschau.
Mindestens 15.000 Besucher erwarten die Agentur-Geschäftsführer Daniel Spinler und Ralf Waschulewski auf der Fläche in direkter Schleilage. Der Vorverkauf beginnt am 22. Januar über den Ticketvertrieb Eventim, damit auch über die Kundencenter des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlags.
Wikinger suchen neuen Schauplatz
Das mit einem mehrstündigen Vorprogramm aufgepeppte Rock-Openair soll künftig jedes Jahr Ende Juli stattfinden. Sogar für die starken Wikinger hat das Konsequenzen: Für die ein Wochenende später angesetzten Wikingertage kommen die Königswiesen nun nicht in Betracht. Der mehrere Tage im Voraus beginnende Aufbau des Wikingerdorfs könnte nach Einschätzung von Bürgermeister Thorsten Dahl mit dem Abbau des Open Air kollidieren, außerdem der Rasen der Königswiesen zwei Großveranstaltungen direkt aneinander nicht verkraften.
Vergangenes Jahr fanden die Wikingertage auf dem alten Kasernengelände "Auf der Freiheit" statt. Dort können sie in diesem Jahr nicht mehr spielen - wegen laufender Bauarbeiten. Die Suche nach einer Alternative wird nun zumindest eingeschränkt - stattfinden soll die Veranstaltung aber auf jeden Fall.
(fju, oje, shz)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen