zur Navigation springen

Fotoausstellung in Lübeck : Grass-Haus: Literaturgeschichte in Bildern

vom

Ob Heinrich Böll, Ingeborg Bachmann, Erich Fried, oder Günter Grass – Renate von Mangoldt hat sie alle vor der Linse gehabt. Das Lübecker Günter-Grass-Haus zeigt einen Ausschnitt aus ihrem Schaffen.

shz.de von
erstellt am 06.Feb.2014 | 18:22 Uhr

Lübeck | Am Anfang steht ein junger Pilzsammler namens Günter Grass, am Ende sitzt Judith Schalansky. Der Chef des Lübecker Günter-Grass-Hauses, Jörg-Philipp Thomsa, spricht von einer „Zeitreise durch fünf Jahrzehnte deutscher Literaturgeschichte“, die er in seinem Haus veranstaltet. Zu Recht. Zu sehen sind rund 80 Schwarzweiß-Aufnahmen der Fotografin Renate von Mangoldt – eine berührende Schau.

Sie kommt den Menschen nahe. Kein Wunder. Nichts an Renate von Mangoldt ist laut oder fordernd. Sie hat Respekt, aber keine Scheu, sie kann abwarten, jedes ihrer Fotos zeigt das. Um die Zeit ihres Abiturs in Erlangen sei sie zur Fotografie gekommen. Anregendes Vorbild war der Bildhauer und Fotograf Helmut Lederer. „Der Kunst war ich immer zugewandt. Aber da hatte ich die blitzhafte Erkenntnis, dass Fotografie das Richtige für mich ist.“ Sie machte eine Lehre, ist Gesellin der Fotografie. „Zum Meister habe ich es dann nicht gebracht“, hauptsächlich, weil sie Walter Höllerer kennen lernte und ihm als Ehefrau nach Berlin und in Literatenkreise folgte. Der Literaturkritiker Hans Mayer sei es gewesen, der vorgeschlagen hatte, sie als Fotografin auf eine Tagung der Gruppe 47 mitzunehmen, erzählt sie.

500 Aufnahmen finden sich in ihrem 2012 veröffentlichten Buch „Autoren – Fotografien 1963-2012“. Das Grass-Haus zeigt daraus eine Auswahl, ausgesucht und komponiert von Thomsa. Gewicht hat er vor allem den Schriftstellern der Gruppe 47 gegeben. Ein früher Peter Handke ist da mit Prinz-Heinrich-Mütze zu sehen und ein später mit bloßen Füßen auf dem Tisch. Heinrich Böll, Ingeborg Bachmann, Erich Fried, Peter Rühmkorf, Gabriele Wohmann und immer wieder Grass – nicht als Mahner und Zuchtmeister, sondern als heiterer Privatmann in Wald, Küche und Garten.

Renate von Mangoldt. Autorenfotos aus fünf Jahrzehnten. Bis 13. April 2014 im Lübecker Günter Grass-Haus, Glockengießerstraße 21. Geöffnet ist Dienstag bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen