Bürgergalerie am Lorentzendamm : „Die Liegende“ von Fritz Wotruba: Der rätselhafte Kunstraub von Kiel

Bronzeskulptur „Die Liegende“ wurde 1972 vom Wiener Bildhauer Fritz Wotruba erschaffen.

Bronzeskulptur „Die Liegende“ wurde 1972 vom Wiener Bildhauer Fritz Wotruba erschaffen.

Aus der öffentlichen Bürgergalerie der Förde-Sparkasse ist eine wertvolle Skulptur verschwunden. Wann, weiß niemand so genau.

ove2.jpg von
29. April 2020, 12:49 Uhr

Kiel | Wann genau das wertvolle Kunstwerk verschwunden ist, vermag bei der Förde-Sparkasse niemand zu sagen. Irgendwann im April müsse es gewesen sein, sagt Sparkassensprecher André Santen. Bei einer turnusmäßigen Überprüfung der Ausstellung in der Bürgergalerie der Sparkassen-Hauptstelle am Lorentzendamm ist jetzt jedenfalls aufgefallen, dass die 40 Zentimeter lange Bronzeskulptur „Die Liegende“ des österreichischen Bildhauers Fritz Wotruba fehlt.

Die Sparkasse geht von einem Diebstahl aus und hat Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Derzeit werden die Videoaufnahmen aus der Bürgergalerie ausgewertet. „Wir hoffen sehr, dass sich die Bronzeskulptur wiederfindet“, sagt Sparkassenchef Götz Bormann. Für Hinweise hat das Geldinstitut eine Belohnung in Höhe von 3000 Euro ausgesetzt.

Wert: Über 12.000 Euro

Der Wert der Skulptur wurde zuletzt vor 16 Jahren geschätzt. Damals kam man auf 12.000 Euro. Inzwischen dürfte der Wert deutlich höher liegen. „Die Liegende“ stammt aus der Sammlung des Kieler Kunstliebhabers Hans Henseleit, die sich seit 1984 in der Bürgergalerie befindet. „Wir legen sehr viel Wert auf die Vollständigkeit des künstlerischen Vermächtnisses von Herrn Henseleit“, betont Bormann. Jedes Exponat sei einzigartig.

„Die Liegende“ habe nicht nur einen materiellen, sondern auch einen hohen ideellen Wert. „Sie ist ein wichtiges Element der Ausstellung mit 145 Unikaten.“ Die Bronzeskulptur wurde 1972 von dem bekannten Wiener Bildhauer Fritz Wotruba erschaffen und gehört zu den Spätwerken seines künstlerischen Schaffens.

Die Bürgergalerie ist für jeden Besucher des Finanzzentrums am Lorentzendamm frei zugänglich. Sie konnte auch während des Corona-Lockdowns der vergangenen Wochen besichtigt werden – auch wenn die Öffnungszeiten eingeschränkt waren und teilweise noch immer sind.

Polizei bittet um Hinweise

Hinweise auf den Verbleib des Kunstwerks und auf die Täter erbittet die Sparkasse direkt an die Polizeidirektion Kiel oder jede andere Polizeidienststelle.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert