51-Stufen-Kino : Besonderer Mensch, besondere Kunst

Jürgen Stenzel mit seinem ersten Bild, das er als Kind gemalt hat. Foto: joonfilm
Jürgen Stenzel mit seinem ersten Bild, das er als Kind gemalt hat. Foto: joonfilm

Ein Dokumentarfilm über Jürgen Stenzel, Toiletten-Reiniger am Glücksburger Strand und Maler, ist im Flensburger 51-Stufen-Kino zu sehen.

Avatar_shz von
21. Mai 2011, 10:42 Uhr

Flensburg | Es gibt diese eine Szene im Film, die den großen Kontrast zu den ruhigen Bildern liefert. Jürgen Stenzel, Toiletten-Reiniger am Glücksburger Strand und Maler, erklärt einer Touristin seine Werke. Ein gleichberechtigtes Gespräch, bis Jürgens Pflegemutter hinzukommt: "Er versteht nicht, was sie ihn fragen wollen. Er ist geistig behindert." Jürgen nickt dazu und lächelt.
Er ist die Hauptfigur des Dokumentarfilms "Von der Vermählung des Salamanders mit der grünen Schlange", deram Sonntag um 11 Uhr im Flensburger Kino "51 Stufen" Premiere feiert. Jürgen Stenzel ist ein freundlicher Mann mit einer großen Leidenschaft - der Malerei. Seine Bilder sind bunt und verspielt, sie erinnern ein wenig an die Arbeiten Hundertwassers.
Aber es geht nicht nur um die Malerei, sondern auch um Jürgens Leben und das seiner Familie. Ein Film der leisen Töne, der die Biografie der Familie zeichnet. Dass es - trotz gelegentlicher Längen - ein bemerkenswertes Werk geworden ist, liegt an Jürgen, dem Mann, der so akribisch an seinen Bildern arbeitet. "Es kommt einfach raus bei mir", beschreibt er seine Arbeitsweise gegenüber der interessierten Touristin. Ein Satz, der durch die Aussagen der Mutter eine besondere Bedeutung bekommt. Der Zuschauer staunt darüber, wie ausführlich dieser Mann - wenn auch etwas unbeholfen - seine Bilder erklären kann. Der Film von Regisseur René Frölke und der in Glückburg geborenen Produzentin Ann Carolin Renninger hat bereits den "Arte"-Dokumentarfilmpreis auf der Duisburger Filmwoche gewonnen.

Kino 51 Stufen im Deutschen Haus, Flensburg, Premierenbeginn um 11 Uhr, Eintritt frei.


(mas, shz)
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen