Wolfgang Klähn : 39 neue Bilder für Schloss Gottorf

 Foto: marcus dewanger
Foto: marcus dewanger

Der Blick Hamburger Künstler ging schon oft in Richtung Schloss Gottorf - gerade dann, wenn sie sich in der Hansestadt nicht angemessen gewürdigt fühlten.

Avatar_shz von
31. Januar 2011, 08:57 Uhr

schleswig | Horst Janssen ist ein gutes Beispiel dafür, von jeder seiner Grafikserien schickte er ein Blatt als Geschenk auf die Schleswiger Schlossinsel; mehr als 750 Werke Janssens sind so nach Gottorf gelangt.
Jetzt sind Bilder eines weiteren Hamburger Künstlers auf Gottorf angekommen, insgesamt 39 Arbeiten des Malers Wolfgang Klähn gehören seit kurzem zum Bestand des Landesmuseums. "Das ist der bedeutendste Sammlungs-Zugewinn des Jahres 2010", sagt Thomas Gädeke, Stellvertretender Direktor des Landesmuseums für Kunst und Kulturgeschichte. Die Bilder kommen zum überwiegenden Teil aus dem Nachlass des Schweizer Sammlers Lienhard Hoesch, viele der Gemälde, Aquarelle und Zeichnungen werden jetzt ein Jahr im Präsentationsraum der Grafischen Sammlung auf Gottorf gezeigt. Dort kann sich jeder Besucher einen eigenen Eindruck von der Schenkung machen: "Wolfgang Klähns Kunst ist nicht immer einfach, aber man kann sehr viel in ihr entdecken", sagt Gädeke. Die Bilder können während der Öffnungszeiten der Bibliothek, Mo. bis Fr., 9 bis 15 Uhr besichtigt werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen