zur Navigation springen

„Nolde im Norden“ : 150 Jahre Emil Nolde: Ausstellungen in SH und Dänemark auf einer Karte

vom

Der Geburtstag des nordfriesischen Ausnahmekünstlers Emil Nolde jährt sich im August zum 150. Mal. Die Museen im Norden feiern gemeinsam.

shz.de von
erstellt am 26.Feb.2017 | 17:56 Uhr

Neukirchen | Das Kunst-Jahr 2017/2018 steht in Norddeutschland im Zeichen Emil Noldes. Sechs Museen in Schleswig-Holstein und Dänemark wollen den 150. Geburtstag des nordfriesischen Expressionisten Emil Nolde (1867-1956) unter dem Motto „Nolde im Norden“ gemeinsam feiern. Auch zwei Museen in Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen stellen zu diesem Anlass Werke von Nolde aus.

Den Auftakt ins Nolde-Jahr hat der Museumsberg in Flensburg bereits Ende November mit seiner Schau „Nolde in Flensburg“ gemacht, die noch bis zum Ende des Jahres dort zu sehen ist. Dort werden neben Noldes künstlerischen Werken auch rund 50 bisher unbekannte Briefe des Künstlers gezeigt, die vor Kurzem im Keller der Kieler Wohnung des früheren Flensburger Museumsdirektors Ernst Sauermann gefunden wurden.

Notizen von Emil Nolde.

Notizen von Emil Nolde.

Foto: Markus Dewanger
 

Am Mittwoch knüpft die Nolde Stiftung im nordfriesischen Seebüll an. Dort werden rund um das frühere Wohnhaus des Künstlers neben Meisterwerken auch unbekannte Arbeiten ausgestellt. Mit vier Skulpturen des britischen Bildhauers Henry Moore ziehen Ende April erstmals auch Werke eines anderen Künstlers in Seebüll ein, um das Werk Noldes zu kontrastieren und zu ergänzen.

Schlusslicht der Nolde-Geburtstags-Reise bildet vom Juli bis Oktober 2018 das Museum Behnhaus Drägerhaus in Lübeck. Dort werden in der Ausstellung „Retrospektive auf Papier“ ausschließlich Werke gezeigt, die auf dem Medium Papier entstanden. Besucher erwarte bislang noch nie gezeigte Arbeiten, aber auch bekannte Meisterwerke Noldes. Darunter beispielsweise die sogenannten „Ungemalten Bilder“.

Neben den Ausstellungen bieten die Museen auch Vorträge, spezielle Führungen und Workshop zu Nolde an. Eine Übersicht über die verschiedenen Termine finden Sie hier.

Mit dpa

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen