Neuregelung geplant : Kommunaler Finanzausgleich in SH: Die Städte verlangen mehr Geld

Kay Müller von 12. Februar 2020, 05:00 Uhr

shz+ Logo
Das Land soll bis Ende des Jahres einen neuen Finanzausgleich vorlegen. /Symbolbild

Das Land soll bis Ende des Jahres einen neuen Finanzausgleich vorlegen. /Symbolbild

Innenminister Grote legt einen Gesetzentwurf zum Finanzausgleich vor, der Städteverband fordert Nachbesserungen.

Kiel | Das reicht ihnen nicht. „Wir fordern Nachbesserungen an dem Gesetzentwurf der Landesregierung zum kommunalen Finanzausgleich“, sagt der Geschäftsführer des Städteverbandes Schleswig-Holstein, Marc Ziertmann. Seiner Meinung nach kommen die Städte in dem Entwurf zu schlecht weg. „Wir werden nachweisen, dass die zentralen Orte in Schleswig-Holstein höhere...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen