Kiel feiert den 37. Umschlag

Hier gehts rund: Karrussel im historischen Dorf. Foto: dsu(2)
2 von 2
Hier gehts rund: Karrussel im historischen Dorf. Foto: dsu(2)

Avatar_shz von
22. Februar 2011, 08:21 Uhr

Kiel | Am Donnerstag ist es wieder soweit: Pünktlich um 17 Uhr werden Asmus Bremer und seine Frau geweckt und müssen ihr Schlafgemach im Warleberger Hof verlassen. Bis zum Sonntag werden sie zum 37. Kieler Umschlag samt ihrem Gefolge die Landeshauptstadt in Beschlag nehmen.

Wenn kurz nach dem Wecken am Turm der Nikolaikirche am Alten Markt "dem Bürgermeister sien Büx" gehisst worden und das erste Fass Umschlagbier angestochen ist - dann ist das viertägige Spektakel eröffnet. Die Veranstalter rechnen mit mehr als 400 000 Besuchern. Damit wird der Umschlag zum größten Familienfest nach der Kieler Woche.

Das historische Dorf auf dem Alten Markt mit Handwerkern und Spielleuten, das Laboer Zelt mit Livemusik und Kulinarischem aus der Region, das Handwerkerzelt und die Hochzeit des Umschlagbrautpaares am Freitag in der Nikolaikirche sind bewährte "Zutaten. Aber es gibt in diesem Jahr auch einige Neuerungen: Erstmals findet am Freitag in der Sparkassen-Arena ein Umschlag-Ball statt, unter anderem mit den Gruppen Soulfull Dynamics, Beatles Revival Band 65, Merrytale Jazzband und der Ambros Seelos Band. Ebenfalls neu ist der am Sonntag auf dem Rathausplatz stattfindende Trödelmarkt.

Im Holstentörn stellen sich über 20 Vereine vor. Für Sammler gibt es in der HSH-Nordbank einen weiteren Umschlagsthaler, und für Schüler findet wieder das kostenlose Projekt "Kieler Stadtgeschichte erlebbar machen" statt. Und auch die soziale Seite kommt nicht zu kurz: Der rote "Kieler-Umschlag-Dreispitzhut" nach dem Vorbild von Asmus Bremer wird an vielen Ständen zugunsten der "Stiftung Kinderherz" verkauft.

Dann sind da noch die Kanoniere aus Schweden, die sicherlich den einen oder anderen Schuss abgeben werden. Die Kölner Piraten machen die Stadt unsicher und auch die "schräge" Juristenband "Corpus Juris" aus Norwegen wird wieder für Stimmung sorgen - in diesem Jahr übrigens zum 33. Mal. Mit dem großen Feuerwerk endet der diesjährige Umschlag dann am Sonntag um 18.45 Uhr und anschließend werden Asmus Bremer und seine Frau Dorothea Catharina am Warleberger Hof verabschiedet um bis zum 38. Kieler Umschlag wieder zu schlafen. Das Programm:

www.kieler-umschlag.de

Anmeldungen für den Trödelmarkt:

fredy.heinz@kielnet.net

Umschlag-Ball: info@agentur90.de

Auskunft zum Schulprojekt "Kieler Stadtgeschichte erlebbar machen": Tel. 0431 / 888 69 29

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen