zur Navigation springen
Schleswig-Holstein

14. Dezember 2017 | 01:48 Uhr

Kellner verschwindet mit den Einnahmen

vom

shz.de von
erstellt am 14.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Timmendorfer Strand | Ein falscher Kellner hat sich in Timmerdorfer Strand mit den Tageseinnahmen aus dem Staub gemacht. Der Mann hatte sich in einem Café in dem Ostseebad um eine Stelle als Servicekraft beworben und sollte am Sonntag einen Tag zur Probe arbeiten. Doch statt Kaffee und Kuchen zu servieren, sei er mit dem Kellnerportemonnaie und einem dreistelligen Bargeldbetrag verschwunden, berichtete eine Polizeisprecherin am Montag. Sein Verschwinden war erst aufgefallen, als sich mehrere Gäste darüber beschwerten, dass sie so lange auf ihre Bestellungen warten mussten.

Die Geschäftsinhaberin eines hatte Anfang des Monats einen Probearbeitstermin mit einem jungen Mann telefonisch vereinbart. Der Interessent war dann absprachegemäß am Sonntag gegen

8.50 Uhr erschienen und nahm die Arbeit auf. Dabei wirkte der junge Mann ausgesprochen gepflegt und hatte ein professionelles Auftreten im Servicebereich. Gegen 11.30 Uhr teilten einige Gäste mit, dass sie bereits seit geraumer Zeit auf ihre Bestellung warteten. Doch zu diesem Zeitpunkt hatte sich der Unbekannte längst aus dem Staub gemacht. Der angebliche Kellner wird wie folgt beschrieben: 20 bis 30 Jahre alt, etwa 1,85m groß, schlank, mittelblonde, kurze Haare, blasses Gesicht und blaue Augen.

Die Ermittlungen in dem Fall werden bei der Polizei-Zentralstation Timmendorfer Strand geführt, die Hinweise unter der Telefonnummer (04503) 40810 entgegen nimmt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen