Bad Segeberg : Kater mit Luftgewehr angeschossen – Notoperation

Ohne Behandlung wäre das Tier gestorben, sagt der Tierarzt.

shz.de von
12. April 2018, 17:41 Uhr

Bad Segeberg | Im Bereich Lübecker Straße in der Höhe des Kastanienwegs hat ein bislang Unbekannter einen Kater mit einem Luftgewehr angeschossen.

Nach bisherigen Erkenntnissen hat die Tat bereits am vergangenen Wochenende im Bereich um das dortige Zuhause des Katers stattgefunden. Am Mittwochabend bemerkte die Besitzerin die Verletzung und brachte ihr Tier zum Arzt. Dieser führte eine Notoperation durch. Seiner Beurteilung nach wäre der Kater ohne Behandlung verstorben.

Die Beamten des Polizeireviers Bad Segeberg haben die Ermittlungen aufgenommen. Dort sind derzeit keine ähnlichen Vorfälle bekannt. Besitzer weiterer verletzter Tiere sowie etwaige Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 04551/8840 zu melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert