Schuljahr vorzeitig beenden : Karin Prien positioniert sich gegen Corona-Forderung des Landeselternbeirats

Avatar_shz von 27. April 2020, 16:33 Uhr

shz+ Logo
Der Landeselternbeirat der Gemeinschaftsschulen fordert statt Unterricht mit Masken ein vorzeitiges Ende des Schuljahres – und erntet dafür Kritik von Bildungsministerin Karin Prien.

Der Landeselternbeirat der Gemeinschaftsschulen fordert statt Unterricht mit Masken ein vorzeitiges Ende des Schuljahres – und erntet dafür Kritik von Bildungsministerin Karin Prien.

Die Bildungsministerin befürchtet vor allem für Kinder aus bildungsfernen Haushalten negative Konsequenzen.

Das Schuljahr sollte wegen der Corona-Pandemie nach Ansicht des Landeselternbeirats der Gemeinschaftsschulen vorzeitig beendet werden. „Die Schulen  müssen umgehend, spätestens jedoch nach Abschluss der Prüfungen, geschlossen werden“, heißt es in einem am Montag veröffentlichten Positionspapier. Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus in unserem L...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen