German Naval Yards zieht zurück : Kampfschiff „MKS 180“ – Bundestag soll Milliardenprojekt vor der Sommerpause zustimmen

Avatar_shz von 15. Mai 2020, 15:30 Uhr

Es ist der größte Auftrag dieser Art seit Jahrzehnten. Der Bau unter niederländischer Führung scheint gemachte Sache.

Berlin/Kiel | Im Streit über die Vergabe des Milliardenauftrags für die geplanten deutschen Mehrzweckkampfschiffe sind die Hürden nun aus dem Weg geräumt. Die im Bieterverfahren unterlegene Kieler Werft German Naval Yards zog einen Nachprüfungsantrag bei der Vergabekammer des Bundes zurück. Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hofft noch vor der Sommer...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen