SH und die Null-Zins-Phase : Investoren entdecken den Acker als alternative Geldanlage

Avatar_shz von 22. Oktober 2018, 21:14 Uhr

Die Preise steigen zum Nachteil der Bauern. Die Kaufpreise im Norden haben sich binnen zehn Jahren verdreifacht.

Kiel | Angesichts der Null-Zins-Phase entdecken immer mehr Investoren den Boden als Alternative zur Geldanlage auf der Bank. Die Zahl der Nicht-Bauern, die in Schleswig-Holstein ein Stück Land kaufen, hat sich binnen fünf Jahren verdoppelt. Sie stieg zwischen 2012 und 2017 von 48 auf 100. Vor zehn Jahren gab es sogar erst 18 Fälle. Das geht aus Zahlen der lan...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen