Kommentar zu 60 Jahren Zivildienstgesetz : Institutionalisierung freiwilliger Arbeit als Dienst am Volk

DSC_0125.JPG von 18. Juni 2019, 18:15 Uhr

shz+ Logo
Also setzt er auf die Freiwilligkeit und selbstloses Engagement seiner Bürger, um sich selbst aus der Verantwortung zu ziehen.

Also setzt er auf die Freiwilligkeit und selbstloses Engagement seiner Bürger, um sich selbst aus der Verantwortung zu ziehen.

Vor 60 Jahren wurde der Zivildienst eingeführt. Seit 2011 wird die billige Arbeit für die Nation erfolgreich mit Freiwilligkeit beworben.

Vor 60 Jahren, am 18. Juni 1959, hat der Bundestag das Zivildienstgesetz (früher Ersatzdienstgesetz) beschlossen, das jungen Männern eine Möglichkeit bieten sollte, die Wehrpflicht zu umgehen, indem man als anerkannter Kriegsdienstverweigerer einen zivilen Dienst zum „Allgemeinwohl“ leistete. Seit dem Aussetzen der allgemeinen Wehrpflicht im Juli 2011...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen