Tag der Wohnungslosen : In Flensburg gestrandet – Einer von 860.000 Obdachlosen

Der Rumäne Dragan Nikolae Ion gab sein letztes Geld für ein Busticket aus. Seit zwei Monaten lebt er auf der Straße.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

shz.de von
11. September 2018, 10:37 Uhr

Laut Schätzungen der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe sind 860.000 Menschen in Deutschland ohne Wohnung – Tendenz steigend. Über 50.000 Menschen leben ständig auf der Straße. Obdachlosigkeit:...

aLut gnuäczSenth edr sntBetsndbacimeurfhsegiea feohnngusesniohllW sndi 006008. Mceenshn in heDdnslcaut neho nWgnhuo – Tennezd iedngste. berÜ 0050.0 sehnMnec eebnl gsänitd uaf der arStß.e

lhoec:aibskigdtO halZ dre nfeBtfonree sit entrue gtesieneg

Auch in wnhiocHss-tellSieg tis eesid iaoutSnti incth ra.send Dsa tffirbte lvlaomer ied iikrsfeenre edätSt il,eK ek,üLbc eFlgurnbs dun ünNeu.tsemr Dsa hDioinkacse erWk goshci-SHlleiwntse vtzcehenire iest nJreha ägdenbits ngetsedie Zehl.an 07.98 ceeMshnn tzetnnu ide ebotAeng erd sokieinnhdca hiefngolsWounhelsn mi nagegnenvre .rahJ

mA eedeibnwnust a„Tg red n“unn,oessWgloh erd fau asd osL edr hlcabndseOo musarmefak mhncea ls,ol dtefror ied akeiDion herm leaazrbenhb ahoWnrmu dun ieen lkivolensgwur srbeeemiirt.seMp

zur Startseite