Wochenend-Tipps in SH : Himmelfahrt für Bollerwagen-Fans, Familien und Verliebte

Volksfest, Musik oder Mittelalter – die Veranstaltungen am Himmelfahrtswochenende häufen sich. shz.de mit einer Auswahl.

shz.de von
12. Mai 2015, 19:08 Uhr

Das Himmelfahrtswochenende steht vor der Tür: Am 14. Mai wird es für Väter und solche, die es noch werden möchten, traditionell feucht-fröhlich. Ob nun mit Bollerwagen querfeldein oder doch eher beim nächstgelegenen Volksfest – der Vatertagswahnsinn lässt sich auf viele Arten feiern. Wir haben Veranstaltungstipps rund um das Himmelfahrtswochenende gesammelt, die man sich auch als Familie oder Pärchen nicht entgehen lassen sollte.

Heringstage in Kappeln

Eine Mischung aus Kultur und Kulinaria wartet auf die Gäste der Kappelner Heringstage.
shz
Eine Mischung aus Kultur und Kulinaria wartet auf die Gäste der Kappelner Heringstage.

Vom 14. bis zum 17. Mai finden in dem Städtchen an der Schlei die traditionellen Heringstage statt. Das Stadtfest wird zum 37. Mal veranstaltet und wartet mit vielen Highlights auf: Eröffnet werden die Heringstage mit einem deutsch-dänischen Gottesdienst in der St. Nicolai-Kirche. Die Schlei von ihrer schönsten Seite kennen lernen kann man am besten auf einem der Ausflugsschiffe. Wer lieber an Land bleiben möchte, kann die Gegend mit der Angelner Dampfeisenbahn erkunden. Neben dem Hunger lässt sich an den zahlreichen Buden am Hafen auch der väterliche Durst stillen. Die Kappelner Geschäfte haben am Donnerstag und Sonntag jeweils von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Am Freitag um 22.45 Uhr leuchtet der Himmel über dem Hafen: Das große Feuerwerk wird gezündet.

Bluesfest in Eutinpixel

<iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/i8kondp4UFU" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>

Vom 14. bis zum 17. Mai findet in Eutin das größte und bedeutendste internationale Blues-Festival der europäischen Musikszene statt. Die geographische Ausrichtung des Festivals ist breit gefächert – Künstler aus dem skandinavischen und auch baltischen Raum treten auf. Das Besondere: Die einzelnen Konzerte werden auf dem Markplatz unter freiem Himmel veranstaltet, der Eintritt ist dabei stets frei – eine Spende ist aber erwünscht.

Rum-Regatta in Flensburg

Die Regatta ist das größte Gaffelseglertreffen Nordeuropas auf der Flensburger Innenförde.
Michael Staudt, dpa
Die Regatta ist das größte Gaffelseglertreffen Nordeuropas auf der Flensburger Innenförde.

Jährlich zum Himmelfahrtswochenende findet in Flensburg die internationale Rum-Regatta statt. Die Veranstaltung vom 14. bis 17. Mai ist das größte Gaffelseglertreffen Nordeuropas. Aus dem gesamten Nord- und Ostseeraum treffen sich aktive Segler und Seglerfreund zum Flensburger Hafenfest. Weit über 100 Traditionsschiffe nehmen an der Regatta zur Erinnerung an die Rumtradition in Flensburg teil. Der wahre Sieger, des nicht ganz ernstzunehmenden Wettbewerbs, ist der Zweitplatzierte – für den gibt es eine riesige Flasche Rum. Begleitet wird die Regatta von einem Gaffelmarkt, auf dem unter anderem Bootsbauer und Fassmacher ihr altes Handwerk präsentieren. An zahlreichen Buden können sich die Besucher mit Essen und Getränken versorgen.

Gottorfer Landmarkt

Andrang beim Gottorfer Landmarkt: Zur traditionellen Veranstaltung kommen jedes Jahr mehr als 15  000 Besucher.
Jennert
Andrang beim Gottorfer Landmarkt: Zur traditionellen Veranstaltung kommen jedes Jahr mehr als 15 000 Besucher.
 

Beschaulicher ist es am Sonntag in Schleswig – der größte Ökolandmarkt Deutschlands wird bereits zum 16. Mal auf der Schlossinsel veranstaltet. Von 10 bis 18 Uhr nisten sich rund um das Schloss Gottorf über 130 Aussteller aus den Bereichen Biolandbau, Kunsthandwerk und Gartengestaltung ein. Ein Öko-Mitmach-Dorf für Kinder, Aufführungen des Landestheaters und eine Hüte-Hunde-Vorführungen vervollständigen das Programm. Die Mischung aus Schlossambiente, Kultur und Landmarkt gilt unter Bio-Liebhabern mittlerweile als wichtiger Treffpunkt. Für Erwachsene beträgt der Eintritt vier Euro, Kinder und Jugendliche bis 17 Jahren haben freien Eintritt.

Mittelalter im Tierpark Arche Warder

Im Tierpark Warder erwartet die Besucher unter anderem Bentheimer Landschafe (rechts) und Waldschafe.
Carsten Rehder, dpa
Im Tierpark Warder erwartet die Besucher unter anderem Bentheimer Landschafe (rechts) und Waldschafe.
 

Am Himmelfahrtswochenende erwartet die Besucher im Tierpark Arche Warder in der Nähe von Neumünster ein Programm rund ums Mittelalter. Diverse Bernsteinhändler, traditionelle Met-Brauer und altertümliche Ritter sind zu Gast – mittendrin tummeln sich die Tiere des Parks. Körbe flechten, Bogenschießen und Lederbeutel herstellen sind nur einige der Angebote. Gegen Hunger und Durst steht den Besuchern eine zeitgemäße Auswahl an Speisen und Getränken zur Verfügung. 

Wallsbüll Open Air fällt Himmelfahrt aus

Ausgelassen Fans feiern 2013 bis in den frühen Morgen. Dieses Jahr müssen sich die Fans bis zum Spätsommer gedulden.
Kirschner
Ausgelassen Fans feiern 2013 bis in den frühen Morgen. Dieses Jahr müssen sich die Fans bis zum Spätsommer gedulden.

Eigentlich sollte das Festival am 15. und 16. Mai wie geplant in Wallsbüll stattfinden – überraschend wurde die Veranstaltung jedoch auf den Spätsommer verschoben – aus familiären Gründen. Ein neuer Termin für das Open Air wird zurzeit mit allen Bands abgestimmt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen