zur Navigation springen

Dachstuhlbrand : Großfeuer auf der Insel Fehmarn

vom

Handwerker hatten den Brand bemerkt. Die Feuerwehr aus Heiligenhafen kam zur Unterstützung auf die Insel.

Orth | Am Donnerstagnachmittag kam es auf der Insel Fehmarn in dem Dorf Orth zu einem Großfeuer in einem Reihenhaus. Handwerker, die im Gebäude gearbeitet hatten,  bemerkten kurz nach 16 Uhr das Feuer im Dachbereich.

Die Leitstelle Süd löste sofort Großalarm für die Feuerwehren auf der Insel Fehmarn aus. Schon auf der Anfahrt der Einsatzkräfte war ein heller Feuerschein zu sehen. Einsatzleiter Volker Delfskamp ließ zusätzlich die Feuerwehr Heiligenhafen mit einer weiteren Drehleiter alarmieren. Pressesprecher Lars Carstensen erklärte, es sei durch die wassersetige Bebauung des Gebäudes sehr schwer gewesen, an den Brandherd heran zu kommen.

Zusätzlich stand der böige Wind direkt auf das Gebäude, sodass das Feuer immer wieder angefacht wurde, so Carstensen weiter.  Die starke Rauchentwicklung führte teilweise zu einer minimalen Sicht der Einsatzkräfte, was die Löscharbeiten erheblich erschwerte.  Die Feuerwehr konnte in direkter Nähe des Gebäudes nur unter Atemschutz arbeiten.

Der Einsatz setzte sich bis tief in die Nacht fort. Eine dritte Drehleiter aus Neustadt sollte dabei helfen, das Feuer einzudämmen. Im Einsatz waren an die 100 Einsatzkräfte. Personen befanden sich nicht im Gebäude.

Über die Brandursache und die Höhe des Sachschadens konnten keine Angaben gemacht werden. Die Kriminalpolizei aus Neustadt hat die Ermittlungen noch während es Einsatzes aufgenommen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 16.Dez.2016 | 11:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert