Itzehoe : Große Tonkuhle: Suche nach möglichen Vermissten geht weiter

Taucher

Ein Leichenspürhund habe schon bereits Dienstag eine Fährte aufgenommen. Die Einsatzkräfte fuhren mit einem Schlauboot mittels Sensor den Baggersee ab.

Suchhunde und Taucher waren am Donnerstag erneut im Einsatz auf der Suche nach einem möglichen Vermissten.

shz.de von
12. Juli 2018, 17:32 Uhr

Itzehoe | Seit Dienstagmorgen suchen Einsatzkräfte tagsüber immer wieder nach einer eventuell vermissten Person. Am Donnerstag wurden für eine weitere Suche Polizeitaucher aus Eutin herbeigerufen. Eine Passantin hatte Kleidung und einen Wohnungsschlüssel entdeckt. Mit Suchhunden und Tauchern wurde nun weiter nach dem möglichen Vermissten gesucht. Ein Leichenspürhund habe bereits Dienstag eine Fährte aufgenommen. Die Einsatzkräfte fuhren mit einem Schlauchboot mittels Sensor den Baggersee ab.

An zwei Stellen wurden am Nachmittag mögliche Fundstellen wahrgenommen. Zwei Taucher untersuchten diese, doch auch hier konnten keine Anhaltspunkte über einen möglichen Leichnahm gefunden worden. Die Suchaktion wurde vorerst abgebrochen. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.


Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert