Ende der Erntezeit : Gnadenfrist für Spargel

Erntet noch bis Donnerstag Spargel: Landwirt Andy Reimers aus Padenstedt. Foto: Böge
Erntet noch bis Donnerstag Spargel: Landwirt Andy Reimers aus Padenstedt. Foto: Böge

"Kirsche rot - Spargel tot" besagt eine alte Bauernregel. Traditionell gilt der 24. Juni als letzter Stichtag für das königliche Gemüse. Doch in diesem Jahr ist alles anders.

Avatar_shz von
25. Juni 2013, 08:34 Uhr

Flensburg | Die sieben Wochen vor dem 24. Juni bedeuten für viele Feinschmecker Genuss pur: Frischer Spargel aus Schleswig-Holstein in unterschiedlichen Kombinationen und zu allen nur denkbaren Anlässen. Schon in der Antike hatten Genießer das Besondere dieses Gewächs als Luxusobjekt erkannt, so dass der römische Kaiser Diokletian höchst selbst den Spargelpreis regelte. Dies war immerhin bereits im Jahre 304 nach Christus.
Heute, 1709 Jahre später, steht der Stichtag auf der Kippe, die Bauern ringen um eine Verlängerung der Spargelsaison. Traditionell endet die Spargelernte morgen am Johannistag. Wegen der schlechten Witterungsbedingungen konnte die Ernte in diesem Jahr aber erst mit starken Verzögerungen beginnen. Thomas Hanf, Berater der Landwirtschaftskammer auch für Spargelbauern, rechnet nicht damit, dass über dieses traditionelle Datum hinaus noch wesentlich mehr geerntet und angeboten wird. "Nach Johanni kann nur das verkauft werden, was der Kunde dann noch kaufen möchte. Der Verbraucher wird eher zurückhaltend sein", glaubt der Fachmann, der aber bestätigt, dass in den letzten Tagen bis zum Stichtag Johanni diesmal mehr geerntet wurde als in den Jahren zuvor bei normalen Witterungsverhältnissen.

Bis Donnerstag wird gestochen

In den Vorjahren haben die Landwirte den Ernteertrag rechtzeitig reduziert, um am 24. Juni den Verkauf zu beenden. Diesmal wurde bis Johanni mehr Spargel angeboten, da die Ausfälle zu Beginn der Erntezeit zu höheren Aktivitäten bis zum Ende der Ente geführt haben. Der Padenstedter Landwirt Andy Reimers gehört zu denjenigen, die in diesem Jahr noch ein paar Tage länger Spargel stechen werden. "Wir haben noch zwei Flächen, auf denen wir bis Donnerstag stechen werden. Am Freitag und Sonnabend werden wir dann diesen Spargel noch frisch verkaufen können. Dann ist aber endgültig Schluss." So könne er das Wochenendgeschäft noch mitnehmen, sagte Andy Reimers gegenüber unserer Zeitung. Aber auch für ihn gelte, dass die Ernte im Normalfall am 24. Juni abgeschlossen sein müsse.
Das Ende der Erntezeit am 24. Juni hat den Grund, der Pflanze genügend Zeit zu geben, um sich zu erholen, damit sie in der folgenden Ernte wieder gute Qualität liefern kann. Neben dem Spargel ist am Montag auch für den Rhabarber Ernteschluss.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen