Schiphorst : Glätteunfall: Zwei Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß

Für die Rettung der schwerverletzten Person musste das Dach des Fahrzeugs entfernt werden.

Für die Rettung der schwerverletzten Person musste das Dach des Fahrzeugs entfernt werden.

Eine Person gerät in den Gegenverkehr und muss von der Feuerwehr aus ihrem Pkw befreit werden. Insgesamt wurden vier Menschen bei dem Unfall verletzt.

23-42952605_23-61290916_1401971024.JPG von
13. Dezember 2017, 12:35 Uhr

Schiphorst | Im Ort Schiphorst im Kreis Herzogtum Lauenburg kam es am Dienstagmorgen gegen 8.25 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall. Aufgrund von Straßenglätte geriet ein Fahrzeug in den Gegenverkehr und raste frontal in den entgegenkommenden Pkw. Dabei wurde eine Person in ihrem Fahrzeug eingeklemmt.

Die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten das Dach des Fahrzeugs abtrennen, um den Schwerverletzten aus seinem Fahrzeug zu befreien. Dieser wurde anschließend mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Insgesamt wurden vier Personen bei dem Unfall verletzt, zwei davon schwer. Die weiteren Verletzten wurden mit Rettungsfahrzeugen ins Krankenhaus gebracht. Ein drittes Fahrzeug war zusätzlich an dem Unfall beteiligt. An den beiden Autos entstand ein Totalschaden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert