Halstenbek : Fußgänger auf A23 erfasst - lebensgefährlich verletzt

Er wollte die Autobahn zu Fuß überqueren: Ein 50-Jähriger wird auf der A23 lebensgefährlich verletzt.

shz.de von
18. September 2016, 14:37 Uhr

Halstenbek | Ein 50-jähriger Fußgänger ist auf der A23 bei Halstenbek (Kreis Pinneberg) angefahren und lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann aus Pinneberg wollte die Autobahn am Sonntagmorgen zu Fuß überqueren, sagte ein Sprecher der Polizei. Er wurde in der Nähe der Mittelleitplanke von einem Auto erfasst. Der 50-Jährige erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der 55 Jahre alte Fahrer des Autos blieb unverletzt. Eine Zeugin, die am Unfallort angehalten hatte, erlitt einen Schock und wurde ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Die A23 wurde für eine Stunde vollständig gesperrt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert