Obsternte in SH : Frost im Frühjahr und geringer Bienenflug machen Äpfeln zu schaffen

shz+ Logo
Auch bundesweit wird die Ernte womöglich geringer ausfallen.

Auch bundesweit wird die Ernte womöglich geringer ausfallen.

Die Apfelernte ist in vollem Gang: Doch die kalten Tage zum Jahresanfang haben Spuren hinterlassen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Annika Kühl von
03. Oktober 2019, 20:18 Uhr

Kiel | Auf 480 Hektar werden in Schleswig-Holstein Äpfel angebaut – 2018 ein gutes Geschäft. Doch in diesem Jahr passt nichts so richtig zusammen: Die Frostnächte im April und Mai haben den Früchten zugesetzt un...

ieKl | fAu 840 kaertH enwedr ni nls-iHgeehtcwSiols elpfÄ gabutaen – 2801 nie steug esfcGt.hä oDch ni edmeis hraJ aspts hsinct so rtihigc ms:uenmaz eiD tFtscreoähn im lpAir udn Mai nhaeb edn ücnFtreh ztugetesz udn cnesbeher end bnabutesrO mi danL unn thiiacvcsohrlsu hhunitiretcnudcsrelcht rE,gretä iwe die daatrshkwLasitfnrmecm .iitleemtt

ietzrZu ecrenh sda aittkatsSmit Nrdo tmi neun oPzrnte einwreg Äe,nlpf fünf zoPnert ewigenr Brnine dnu sehsc tzerPon iwgnree nPefmual sla mi geijcssähenrh ,htctuhcsDrni os ide mmeK.ra

Grneireg Bfleugneni

eDi üfhre älteK tah ürf htsechcel ncgbgennhuuefudnBisrteg e:ogrgts eBi amtkel etWetr legifen dei neeBni ilmcähn enwigre rzu tef,lülpebA äertlrk bObeebarutatsr almilnTn e.rlKel

einK udnrG uzr Bnueu,uignrgh eevhscrtir der tE.axbt-bOreuspe Im e-uAglonJpfaabr ctrhisp nma nov n„Aaet“r:zln enrEi iactlünrnhe nuhkgcSanw sde rFchegrrust.eta eiD ä,mBeu ied ni eimen rhJa ievle rücFthe ar,etng eargnt mi etchsänn Jrha gni.ew

„Dsa sit in eeidsm arhJ sodersebn ide l,dJna“epoproG-ug sagt rlele.K erD cubrVrehera deewr voand jcohde mkua estaw .mrenek iMt dme nceshrptenende Wtreet önteknn ieb neilve ntplsoeeAfr orsag hcno ccilinthscuhrdthe rergtEä trerhcei dr,eewn so uzm ieBelisp ibme :-SesrlHKiaks mde nHtsoeeril ox.C

 

retWesil:ene neVseseegr ecüF:thr Vno red nhekKresolcir sib zmu dieonßrW – asW hgnät ndne d?a

 

 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen