zur Navigation springen

Zwischen Geesthacht und Wiershop : Frontal gegen einen Baum gefahren: Mann eingeklemmt

vom

Der Wagen des Mannes blieb nach dem Zusammenstoß auf der Seite liegen. Er konnte sich nicht selbst befreien.

Geesthacht | Ein zunächst noch nicht identifizierter Autofahrer ist am Freitagabend bei einem Unfall zwischen Geesthacht und Wiershop lebensgefährlich verletzt worden. Nach Polizeiangaben war der wohl aus Bulgarien stammende junge Mann aus noch ungeklärter Ursache frontal gegen einen Straßenbaum gerast. Die Landesstraße war wegen des Unfalls längere Zeit voll gesperrt.

Gegen 17.20 Uhr meldeten andere Autofahrer den schweren Unfall. Mit seinem Geländewagen war der Bulgare in Richtung Wiershop unterwegs, als er kurz hinter der Einmündung Rappenberg zum Abfallwirtschaftszentrum frontal gegen eine Linde am rechten Fahrbahnrand fuhr. Der völlig zerstörte Wagen blieb anschließend quer über beide Fahrspuren der Landesstraße auf der Seite liegen.

„Der Fahrer war schwerst eingeklemmt, seine Rettung gestaltete sich schwierig", sagte Feuerwehrsprecher Peter Kunze. Mit hydraulischem Rettungsgerät benötigten die Retter fast eine Stunde, um den Schwerverletzten zu befreien. Der Notarzt brachte ihn anschließend ins Krankenhaus.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 25.Sep.2015 | 19:48 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert