Um alle Funktionen nutzen zu können, bestätigen Sie bitte Ihre Registrierung.
Eine neue Bestätigungsmail erhalten Sie .
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.

Karsten Sörensen

Höhe des Sachschadens noch unklar : Freienwill: Brand in Dachstuhl eines Einfamilienhauses

Nach ersten Erkenntnissen war der Brand bei Reparaturarbeiten ausgebrochen. Es wurde niemand verletzt.


von
23. Juli 2019, 20:22 Uhr

Freienwill | Die Feuerwehr verhinderte Schlimmeres – bei einem Brand im Dachstuhl eines Einfamilienhauses in der Gemeinde Freienwill  ist am Dienstagabend lediglich Sachschaden entstanden. Gegen 18.30 Uhr hatte ein Anwohner des Ortes bemerkt, dass an einem Haus in der Straße „Am Schützenheim“ dichter Rauch aus Fenstern und dem Dachbereich aufstieg. Sofort alarmierte er die Rettungsleitstelle Harrislee über den Notruf 112.

Insgesamt rückten fünf Freiwillige Wehren aus – und zwar so rechtzeitig, dass die Einsatzkräfte das Feuer zeitnah unter Kontrolle bringen konnten. Nach deren ersten Erkenntnissen war der Brand bei Reparaturarbeiten ausgebrochen. Um auch letzte Glutnester im Dachbereich lokalisieren zu können, mussten größere Teile der Dachbedeckung durch die Mitglieder der Wehren abgenommen werden.

Die Höhe des Sachschadens war noch unklar. Zwei Bewohner des Hauses mussten von den Rettungskräften ambulant betreut werden, teilte ein Sprecher der Leitstelle Nord am Abend mit.

Werbung
Werbung

Freienwill | Die Feuerwehr verhinderte Schlimmeres – bei einem Brand im Dachstuhl eines Einfamilienhauses in der Gemeinde Freienwill  ist am Dienstagabend lediglich Sachschaden entstanden. Gegen 18.30 Uhr hatte ein An...

Mehr anzeigen
Mehr anzeigen
Mehr anzeigen

wnllrFiiee | Dei hreeuFrwe reiteehvdnr mehisrlSemc – ieb menie anrBd im uDhhslcta nsiee iuniheeasaliEnfsm ni erd emeeGndi eFilelrwi n sti am betsadngeaDni ilghicedl schacdaheSn en.stetdann gGnee U1rh 830. ettah nie rAwheonn esd Otsre etrbk,em sdas na eneim Hasu ni erd aSterß „mA Snm“ziecehthü trheicd auchR asu nnFreest dnu med crehbDaeihc tsgifuae. fortSo metlraaire re edi lgsutReiellestttne rrseaHlei erbü nde utofNr 112.

tanmesgIs rctkenü fnüf irglwieFeil neWhre aus – dnu rzaw so izetr,cgtehi sdas ide tseazärntifEk asd Fereu iztanhe nrteu tolKrleno ngiebrn tek.nonn hacN rdene nretse nnEtennrsikes raw der naBrd ieb ibauepatrrenaetrR enrcoauesbhg. Um cuha eettzl uslGtnerte mi aheehiDcrcb ranlioiklsee zu nnk,eön tmnessu rergeßö eTlie rde cbgDkaucdeenh rdchu ied iedrlieMtg dre nrWehe gamonebmne drn.ewe

iDe heHö dse sdcsahanhcSe war cnho an.rlku Zwei eoBwrnhe sde uHesas msusent ovn den ärRtekgtnfsentu buaalnmt uetbert ,nrewde ieetlt ein Spehrrce der tesletelLi odNr am nAdbe it.m

HTXML cBklo | thlciinBotaruolm frü At lkrie

jetzt zu shz.de