Um alle Funktionen nutzen zu können, bestätigen Sie bitte Ihre Registrierung.
Eine neue Bestätigungsmail erhalten Sie .
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.

Karsten Sörensen

Höhe des Sachschadens noch unklar : Freienwill: Brand in Dachstuhl eines Einfamilienhauses

Nach ersten Erkenntnissen war der Brand bei Reparaturarbeiten ausgebrochen. Es wurde niemand verletzt.


von
23. Juli 2019, 20:22 Uhr

Freienwill | Die Feuerwehr verhinderte Schlimmeres – bei einem Brand im Dachstuhl eines Einfamilienhauses in der Gemeinde Freienwill  ist am Dienstagabend lediglich Sachschaden entstanden. Gegen 18.30 Uhr hatte ein Anwohner des Ortes bemerkt, dass an einem Haus in der Straße „Am Schützenheim“ dichter Rauch aus Fenstern und dem Dachbereich aufstieg. Sofort alarmierte er die Rettungsleitstelle Harrislee über den Notruf 112.

Insgesamt rückten fünf Freiwillige Wehren aus – und zwar so rechtzeitig, dass die Einsatzkräfte das Feuer zeitnah unter Kontrolle bringen konnten. Nach deren ersten Erkenntnissen war der Brand bei Reparaturarbeiten ausgebrochen. Um auch letzte Glutnester im Dachbereich lokalisieren zu können, mussten größere Teile der Dachbedeckung durch die Mitglieder der Wehren abgenommen werden.

Die Höhe des Sachschadens war noch unklar. Zwei Bewohner des Hauses mussten von den Rettungskräften ambulant betreut werden, teilte ein Sprecher der Leitstelle Nord am Abend mit.

Werbung
Werbung

Freienwill | Die Feuerwehr verhinderte Schlimmeres – bei einem Brand im Dachstuhl eines Einfamilienhauses in der Gemeinde Freienwill  ist am Dienstagabend lediglich Sachschaden entstanden. Gegen 18.30 Uhr hatte ein An...

Mehr anzeigen
Mehr anzeigen
Mehr anzeigen

iFneillerw | iDe rwFhreeeu eeitnedhrrv eliermchsmS – eib enemi dBnar im Dcshlhaut neesi nnlsfhuaEeasmiiie in red ieGmeedn rnF eliiewl its ma Ddeebintnagas dliheclgi ehcdSshcnaa ndsntneat.e eeGng 8h 0r3.1U tathe nei onrAenwh sde rteOs e,mbkert sdas an imnee Hasu in red eßtSra m„A hte“ciShnzemü criehdt chauR asu rtenesFn udn med crhhiceeDba eitsgf.au tSorof imearrleta re die tstlisgenReeleuttl iearlHres ebür ned ofturN 11.2

gmesasnIt nketcrü fünf iFelliiregw rehenW aus – nud warz so czheri,igtet ssad ide nEtäeifzsrtak sda euFer neitzha eunrt nlloroeKt rngenbi kn.tenno acNh rnede seertn nnnistekesnrE rwa dre nBdar ebi Rrabapuerttareeni ubhoenegarc.s mU uhca zelett eernsGltut im cebaicrDehh lilsekioeanr zu eknn,nö entsmus egrßeör eTlei dre ebuDacgkcdneh durhc edi tdigerMlei edr hWreen eomennmgab wernd.e

Die Heöh eds csSasnhahecd war cnoh lunark. wZei oernwheB sde asHseu mesnstu vno den grtäknentfReust nmatblua btuteer w,dnere eeittl nei repehScr red llteetseiL dorN am beAnd i.mt

XMHLT colBk | tniihlarootluBcm frü A rtklie

jetzt zu shz.de