Flüchtlingsunterkünfte in SH : Flüchtlinge in Boostedt: Zahl geht weiter zurück

shz+ Logo
Ein Wohnblock auf dem Gelände der Flüchtlingsunterkunft in Boostedt.

Ein Wohnblock auf dem Gelände der Flüchtlingsunterkunft in Boostedt.

Zur Zeit sind in der Landesunterkunft 506 Menschen untergebracht. Ende Januar waren es mehr als doppelt so viele.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
09. Mai 2019, 17:43 Uhr

Kiel | In der Landesunterkunft in Boostedt (Kreis Segeberg) halten sich immer weniger Flüchtlinge auf. Am Mittwoch war die Unterkunft nach Angaben des Innenministeriums mit 506 Menschen belegt, nach 725 Ende Mär...

lKie | nI der treknntnudLefuas ni soeoBttd srKei( r)eeSbgge enhatl schi meirm ergiewn cnthilgülFe afu. mA Mittwhco war ied nfettknruU ahcn aeAnbgn sed mnitesiuseiInmrnn tmi 560 esenhMcn tlee,gb hnac 527 dEne Mzär dun 8135 ednE .arnJau

irW nvreofgle qeuknontse sad tevebearinr ,ileZ die edGminee Botdtsoe zu etle.ntsan

ieD aeengerrLisgndu tthae etstoodB anhc oesiksniunsD mu tertafnaSt ni red ktntrfnuUe nfAagn sed eJrhsa tmi erein enune Uurtfnnket ni resubRdng atl.tetnes ienE ietrwee dntateLunsefunkr bgit se ni muüset.Nern

ri:eensteleW Die Zhla red Fticghlünel ni SH sktni

numemsaZ rawen ni drei ntEcnigreuihn im zäMr 1308 hlineFlgtüc t,eerubachrtgn bei eeinr eklnteual äziaatptK vno teniagmss anppk 3000 .etPnzäl

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert