Flüchtlingsunterkünfte in SH : Flüchtlinge in Boostedt: Zahl geht weiter zurück

shz+ Logo
Ein Wohnblock auf dem Gelände der Flüchtlingsunterkunft in Boostedt.

Ein Wohnblock auf dem Gelände der Flüchtlingsunterkunft in Boostedt.

Zur Zeit sind in der Landesunterkunft 506 Menschen untergebracht. Ende Januar waren es mehr als doppelt so viele.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
09. Mai 2019, 17:43 Uhr

Kiel | In der Landesunterkunft in Boostedt (Kreis Segeberg) halten sich immer weniger Flüchtlinge auf. Am Mittwoch war die Unterkunft nach Angaben des Innenministeriums mit 506 Menschen belegt, nach 725 Ende Mär...

leiK | In erd setutknfnanuerdL in ttodoesB iseKr( egSee)grb aethln cshi eirmm ieengwr üFcthnelgil .ufa mA tocwMhti awr ide nfttrkuUen hnca ngAeban des nnrsmeeitnisinIum mit 560 nMcneehs eetl,gb anch 752 nedE zräM dun 5138 Eedn Jaru.na

riW eervfognl uenoqekstn dsa ebnaireevrt liZe, eid Gmeedeni tBsdteoo uz stleetna.n

eDi ensergrganiLdue theta oestotdB nhac esoiiDunssnk um atntraetfS ni der nkUtentrfu agnnAf sde ehasrJ mti rieen neuen etrfknunUt ni nesRbudgr l.teastten iEne eteweri tnrfkdsenuautenL btgi se in erNtmnuü.se

nseeteileWr: eDi Zhla der itlghcnFüle ni SH nktsi

amumeZns nearw in rdei iugErntnnehci mi zMär 8103 cegltüFihln r,cetbatenugrh ibe ierne laneuketl atiKatäpz von nitmgasse npakp 3000 .teläPnz

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert