Atomkraftwerk Krümmel : Fiktive Strommenge: Konzerne streiten sich vor Gericht um Reststrom

Avatar_shz von 12. Juni 2019, 16:14 Uhr

shz+ Logo
121292802.jpg

In einem Zivilrechtsprozess zwischen PreussenElektra und Vattenfall geht es um eine fiktive Strommenge.

Hamburg | Die Stromkonzerne PreussenElektra und Vattenfall streiten sich um die sogenannte Reststrommenge für das 2011 stillgelegte Kernkraftwerk Krümmel in Geesthacht (Kreis Herzogtum Lauenburg). Am Donnerstag um 11 Uhr beginnt hierzu in Hamburg ein Zivilprozess, wie ein Gerichtssprecher mitteilte. Beide Konzerne sind zu jeweils 50 Prozent an der Krümmel-Betrei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen