Geomar-Studie zeigt : Feuerwerkskörper landen als Mikroplastik in der Kieler Förde

shz+ Logo
Bunte Feuerwerke gehören ebenfalls wie der Müll zu Silvester dazu – den entsorgt die Stadtreinigung. Doch in diesem Jahr ist ein Teil davon aufgrund des Hochwassers davon geschwemmt worden.

Bunte Feuerwerke gehören ebenfalls wie der Müll zu Silvester dazu – den entsorgt die Stadtreinigung. Doch in diesem Jahr ist ein Teil davon aufgrund des Hochwassers davon geschwemmt worden.

Private Feuerwerke seien demnach zu Silvester nicht nur eine Feinstaubquelle in der Luft, sondern auch eine Quelle von Mikroplastik im Fördewasser.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
28. Mai 2020, 17:27 Uhr

Kiel | Überreste von Feuerwerkskörpern belasten nach einer Studie als Mikroplastik die Kieler Förde. Viele Kunststoffkappen von Feuerwerksraketen, die nach einer Silvesternacht auf den Straßen lagen, seien nach ...

ileK | erÜetbrse nov köueeseerpFrkrwrn nlabtsee ahcn eerni Stduei las tikMoilasrkp ied ielreK Föd.er ileeV nptopnefftasKuks ovn r,enwsukekeerertaF edi chan einer lscttrhSvnaeie ufa end Saßrtne la,gne senei hnca eienwng Tgnae ni ernFeamtg vno geinnwe riMimelnlet orzrhcneeb und breü ide goanwaaseiintkRseransel ni die deFrö ,geagtln ttelie asd reGaom zoet-HuhmtlnrmlZe rüf hnrosfecnzagOu ma rnDsonteag ni Keli .mit

mDiat„ nsdi die trpaivne eFkrereweu zu Setlsivre icnth run enei iuFanqleseebutl ni rde f,utL sndorne ahuc niee leluQe onv lioMkrtakips mi es“öraerdF,ws timreüsere loragmeoBGe-oi locasNi r.Oy

cehiMglö pqHuteaeull ürf iis:rotMalpkk Klreie aionalegiRsawktnseaesnr

Frü ide Sideut tetah ryO itm grznnteUtutsü sde Futreu cneOa zkNwteesre an der Krilee rsetntäiUiv 13 aMteno ngal jeden tanMo an chat Psooenitni ni red öreFd Wsesbanrorpe gmeoenm.n aDs zrntaeel :srEbngei ieD nesBltuag mit oMklitairpks tsi ienvhrlceg tmi eäswsngnüeKtrse nudr mu tStedä lriänhech eGößr e.rging

Asl tpelzieoenl uetelqaplHu rüf tiaMrkkolpsi in red döreF cteamh sda meaT dei idhettäcss agoanieetkslrsRniaenasw ,aus orv drene esfslbüAn chan ntesark shdneäelrNegic wsioe nhca echn-Se ndu ecnzEmsliesh ohhe rlioionzMoniateknretspknatk entuatr.af s„aD Tmefauiabt red tnaaaptssdLedtuh lKei hta ,estägbitt asds ied lFteir udn eieSb red ealeegnRwarbfuesäs eiaklrPt ovn wniegre als ein arpa tmieneZnrte ägenL nhitc asu edm Werass ferrhteiusaln nknön,te“ gsaet yrO. rHei näwer vetonviani ceciesthnh unKoitontenrks ifd,rohrrclee mu ied neiFsutgerz onv nkoterfsnMouitfsk nhoc ssebre rrnoetoklinel dnu giziltgchiee erßgo Nsrceslenhigdemaeng bfhünrea uz ö.nnenk

eDi diSute ist tjtze ni dre nainlattnirenoe Fhtiihtczfsarec enc„iSce fo the otTla itnovmnErne ecee.nnrshi“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen