Geesthacht : Feuerwehr löscht Brand in Lagerhalle

Durch das Feuer entwickelt sich Rauch über der Lagerhalle.
Foto:

Durch das Feuer entwickelt sich Rauch über der Lagerhalle.

Die Halle gehört zu einer Firma, die viel mit Chemikalien arbeitet. Der Schaden liegt wohl im sechsstelligen Bereich.

shz.de von
24. Juni 2017, 19:13 Uhr

Geesthacht | Ein Brand in einem Veredelungsbetrieb für Metallwaren hat am Samstagnachmittag einen Großeinsatz in Geesthacht ausgelöst. „Uns war eine Rauchentwicklung aus dem Dach der Halle einer Firma für Medizinbedarf gemeldet worden, tatsächlich brannte es aber gegenüber in einer Firma, die mit vielen Chemikalien arbeitet", berichtete Feuerwehrchef Sven Abrecht. Durch Atemschutzgeräte gegen den Rauch geschützt bekamen seine um 14.26 Uhr alarmierten Retter die Flammen schnell unter Kontrolle.

Drei Strahlrohre wurden im Innenagriff und über das Hallendach von einer Drehleiter aus eingesetzt. „Das Feuer hatte sich über ein durchgebranntes Oberlicht in das Flachdach ausgebreitet, so dass wir es großflächig aufnehmen mussten“, berichtete Peter Kunze, der Sprecher der Geesthachter Feuerwehr. Dadurch zog sich der Einsatz mehrere Stunden lang hin. Die Spandauer Straße war solange voll gesperrt.

Die Schadenshöhe war zunächst unklar, sie dürfte aber im sechsstelligen Bereich liegen. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Ursache des Brandes übernommen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen