Wittenborn : Feuer zerstört Flüchtlingsunterkunft

16 Anwohner mussten vor den Flammen in Sicherheit gebracht werden. Die Brandursache ist noch unklar.

shz.de von
16. September 2017, 16:31 Uhr

Wittenborn | Eine Flüchtlingsunterkunft in Wittenborn (Kreis Segeberg) ist nach einem Feuer nicht mehr bewohnbar. Mehrere Gegenstände waren am Sonnabendmorgen im Flur des Hauses aus zunächst unbekannter Ursache in Brand geraten, wie die Polizei mitteilte.

Demnach kam es zu starkem Rauch im gesamten Gebäude. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr brachten 16 Anwohner unter Atemschutz ins Freie. Sie wurden alle vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Zum Teil erlitten sie leichte Rauchvergiftungen.

Die Unterkunft für Asylsuchende war nach den Löscharbeiten nicht mehr bewohnbar. Alle Bewohner wurden in andere Unterkünfte gebracht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Angaben zur Schadenshöhe konnten zunächst nicht gemacht werden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert