Neumünster : Fahrerflucht: 11-Jähriger wird von Auto angefahren

Der Junge war auf seinem Fahrrad unterwegs und gestürzt. Er musste ins Krankenhaus.

Avatar_shz von
30. November 2018, 10:24 Uhr

Neumünster | Ein 11-jähriger Schüler ist am Montag in Neumünster von einem Kastenwagen angefahren worden.

Der Junge war gegen 7.30 Uhr mit seinem Fahrrad im Hürsland unterwegs zur Rudolf-Tonner-Schule. Plötzlich spürte er einen Schlag von hinten auf seinen Kopf und stürzte zu Boden.

Der getragene Fahrradhelm verhinderte schlimmeres, trotzdem wurde der 11-Jährige mit Kopfschmerzen ins Krankenhaus gefahren.

Eine Zeugin hatte beobachten können, dass ein weißer Kastenwagen (größer als ein VW Bus ) den Jungen zu dicht überholt hatte. Dabei stieß der rechte Außenspiegel gegen den Kopf des 11-Jährigen. Der Wagen setzte seine Fahrt ohne zu bremsen fort.

Die Polizei sucht nach weiteren Zeugen, die am 26. November gegen 07.30 Uhr im Hürsland/Thorstraße den Unfall beobachtet haben. Hinweise an jede Polizeidienststelle oder unter der Telefonnummer 04321/9450.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert