Erstmals Wasser auf der Südhalbkugel des Mondes nachgewiesen: Fliegende Sternwarte SOFIA in Hamburg

Seit vier Wochen wird das Observatorium der US-Raumfahrtbehörde NASA und des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) bei der Lufthansa Technik auf Herz und Nieren geprüft. Unterdessen meldeten Wissenschaftler gestern den jüngsten Erfolg der SOFIA-Mission: Erstmals wurde von dem Flugzeug aus der direkte Nachweis geliefert, dass es auch außerhalb der Schattenseite des Mondes, auf der sonnenbeschienenen Südhalbkugel, Wasser gibt.