B 404 : Ein Schwerverletzter nach Unfall bei Geesthacht

Die Feuerwehr musste den Audi-Fahrer aus seinem Fahrzeug befreien.
Die Feuerwehr musste den Audi-Fahrer aus seinem Fahrzeug befreien.

Ein Audi-Fahrer übersieht vermutlich eine Ampel. Ein Mercedes-Fahrer rammt den Audi.

shz.de von
13. Oktober 2017, 12:16 Uhr

Geesthacht | Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 404 in Höhe der Abzweigung nach Escheburg ist am Freitagvormittag ein Autofahrer schwer verletzt worden. Nach Polizeiangaben hatte der Fahrer eines Audi gegen 9.50 Uhr wahrscheinlich die provisorische Ampelanlage übersehen und war bei Rotlicht aus Escheburg kommend in den Kreuzungsbereich eingefahren.

Ein aus Richtung Geesthacht kommender Mercedes-Fahrer (59) rammte den Audi mit voller Wucht in die Seite und schleuderte die Limousine um 180 Grad herum.

Weil sich die Türen des Audi nach dem Unfall nicht mehr öffnen ließen, rückte die Feuerwehr zur Rettung des Fahrers an. Der Kreuzungsbereich wurde voll gesperrt, so dass es einen Rückstau bis weit nach Besenhorst und zur A 25 gab.

Die Feuerwehrleute öffneten den Audi mit hydraulischem Rettungsgerät und hoben den Schwerverletzten dann auf einem Rettungsbrett aus dem Wagen. Ein Notarztteam brachte den Mann anschließend ins Johanniter-Krankenhaus.

Bereits am Mittwoch hatte sich ein schwerer Unfall auf der B404 ereignet. Dort war ein Auto mit einem Lkw zusammengestoßen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert