Jetzt auch in SH : DorfFunk: App soll für besseres Miteinander in Corona-Krise sorgen

Avatar_shz von 03. April 2020, 16:24 Uhr

shz+ Logo
IMG_2770.JPG

Die App ermöglicht es Nutzern, sich gegenseitig Hilfe anzubieten, Gesuche einzustellen oder sich miteinander auszutauschen.

Kiel | Geschlossene Läden, Mindestabstand und Kontaktverbot: In Zeiten der Corona-Krise kann das soziale Miteinander schon mal auf der Strecke bleiben. Abhilfe soll jetzt die DorfFunk-App schaffen. Wie die Entwickler mitteilten, wurde sie am Freitag für Schleswig Holstein freigeschaltet – bisher gab es sie etwa für Teile Hessens oder Nordrhein-Westfalens. All...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen