Handball und Fussball : Diese Partien bietet der große sh:z-Sportsommer

Ob Klassiker wie SG gegen THW oder Ungewöhnliches wie HSV gegen Landesligisten Büdelsdorfer TSV: Die Spiele im sh:z-Sportsommer.

shz.de von
26. Mai 2018, 14:12 Uhr

HSV gegen Büdelsdorfer TSV:

Lewis Holtby kommt mit seinem HSV nach Glücksburg und Büdelsdorf./Archiv
Daniel Reinhardt
Lewis Holtby kommt mit seinem HSV nach Glücksburg und Büdelsdorf./Archiv
 

Der „neue“ Hamburger SV trägt sein erstes Testspiel im Rahmen des sh:z-Sportsommers 2018 am Freitag, 29. Juni (18.30), im Eiderstadion Büdelsdorf aus. Gegner ist die Landesliga-Mannschaft des Büdelsdorfer TSV. Zuvor belegt der HSV vom 24. bis 29. Juni ein Trainingslager in Glücksburg. Logiert wird im „Strandhotel“ an der Flensburger Förde und trainiert in der Marineschule Mürwik. Große Freude herrscht in Büdelsdorf, wo der BTSV in diesem Jahr seinen 125. Geburtstag feiert. „Das passt ja wunderbar“, sagte Bürgermeister Rainer Hinrichs. Auch der neue BTSV-Trainer Henning Hardt, selbst einmal Profi bei Holstein Kiel und dem HSV, zeigt sich begeistert: „Was für ein Auftakt für mich in Büdelsdorf. Wir freuen uns riesig auf dieses Event und ziehen den Trainingsbeginn eine Woche vor.“

> Der Karten-Vorverkauf für dieses Spiel beginnt am 1. Juni in allen sh:z-Ticketcentern und in den Modehäusern I.D. Sievers in Rendsburg und Schleswig.

Hannover 96 gegen Eiderstedt-Auswahl:

Niclas Füllkrug trifft mit Hannover 96 im Urlaubsort Garding auf eine Eiderstedt-Auswahl./Archiv
Peter Steffen
Niclas Füllkrug trifft mit Hannover 96 im Urlaubsort Garding auf eine Eiderstedt-Auswahl./Archiv
 

Bereits im Sommer des vergangenen Jahres absolvierte Bundesligist Hannover 96 sein erstes Saison-Trainingslager in St. Peter-Ording. Mannschaft und Trainergespann fühlten sich dermaßen wohl im Hotel „Strandgut“, dass die „Roten“ auch in diesem Sommer wieder ihr Trainingscamp vom 1. bis 8. Juli im Nordseebad aufschlagen. „Strandgut“-Hotelchef Karsten Werner: „Wir haben nur gute Erinnerungen an 96 und freuen uns auf unsere Gäste aus Hannover. Es ist immer etwas Besonderes, einen Bundesligisten im Haus zu haben.“ Trainiert wird auf der Sportanlage in Garding, dessen Rasen in den nächsten Wochen auf Vordermann gebracht wird.

Auch das Testspiel findet in Garding statt. Gegner ist eine Eiderstedt-Auswahl, die von Trainer Dennis Witt (SG Eiderstedt) zusammen gestellt und betreut wird. Die Begegnung wird am Sonnabend, 7. Juli, um 13 Uhr angepfiffen.

> Der Vorverkauf beginnt am 1. Juni in den sh:z-Ticketcentern.

Borussia Möchengladbach gegen SC Weiche Flensburg 08:

Weltmeister Christoph Kramer und seine Gladbacher werden in Flensburg gefordert./Archiv
Andreas Gebert
Weltmeister Christoph Kramer und seine Gladbacher werden in Flensburg gefordert./Archiv

Große Belohnung und hoher Besuch für den Meister der Regionalliga Nord und schleswig-holsteinischen Pokalsieger SC Weiche Flensburg 08. Die Flensburger, die morgen noch in Cottbus um den Aufstieg in die dritte Liga spielen, empfangen am Sonnabend, 14. Juli, um 14 Uhr im heimischen Manfred Werner-Stadion den Bundesliga-Traditionsclub Borussia Mönchengladbach. In dieser Partie geht es um den „Nospa-Cup“ 2018. Der fünffache Deutsche Meister, dreifache DFB-Pokalsieger und zweifache Uefa-Cup-Sieger gastiert erstmals in Flensburg. Die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking, die den sechsten Rang in der ewigen Bundesliga-Tabelle belegt, reist mit dem kompletten Kader per Flugzeug an.

Für dieses Top-Spiel sollen zusätzliche Sitzplatz-Tribünen im Weicher Stadion aufgebaut und die Kapazität auf 4500 Zuschauer erhöht werden.

> Der Vorverkauf hat bereits in allen sh:z-Ticketcentern begonnen. Online-Bestellungen an shz.de/tickets.

SG Flensburg-Handewitt gegen THW Kiel:

Der Klassiker: SG Flensburg Handewitt gegen THW Kiel.
Imago/Agentur 54 Grad
Klassiker: Der THW Kiel und die SG Flensburg-Handewitt spielen in Neumünster.
 

Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass am 9. August mit der SG Flensburg-Handewitt der neue Deutsche Handball-Champion in der Holstenhalle Neumünster aufläuft. Sollte die SG ihre letzten beiden Spiele Sonntag in Nettelstedt und am 3. Juni in eigener Halle gegen Göppingen gewinnen, ist sie zum zweiten Mal nach 2004 Deutscher Handballmeister.

Im letzten Testspiel vor Beginn der neuen Bundesliga-Saison kommt es wie im Vorjahr zum Duell in Neumünster mit dem deutschen Rekordmeister THW Kiel. Eine ausverkaufte Holstenhalle ist so gut wie sicher. In dieser Partie geht es wie schon im August 2017 um den „Flens-Cup“. Damals gewannen die Flensburger mit 28:25.

Flensburg gegen Kiel – ein Handball-Nordderby mit  besonderem Charakter. Diesmal nicht in der Landeshauptstadt und nicht in der Grenzstadt, sondern mitten im Lande in Neumünster.

> Karten-Vorverkauf in allen sh:z-Ticketcentern und online über shz.de/tickets.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen