zur Navigation springen

Kaffee, Kekse und Brötchen : Deutsche Bahn: Keine Snacks mehr im Nahverkehr

vom

Die Deutsche Bahn stellt ihren Snack-Service zum Jahresende in den Nahverkehrszügen ein. Das Konzept entspricht laut Bahn nicht mehr der Zeit.

shz.de von
erstellt am 01.Okt.2014 | 13:34 Uhr

Kiel/Hamburg | Morgens, halb acht am Bahnhof. Es ist kalt, man ist im Halbschlaf und fragt sich was man tun könnte, um wach zu werden. Die Rettung naht in Gestalt von freundlichen Männer und Frauen des Snackservices der Deutschen Bahn. Seite 15 Jahren servieren sie jeden Morgen warmen Kaffee und Tee sowie Schokoriegel und belegte Brötchen direkt an den Platz. Für so manche Schlafmütze Rettung in höchster Not. Nachmittags gibt es auch mal eine „Tote Tante“.

Doch damit ist demnächst Schluss. Die Bahn stellt Ende des Jahres den Snack-Service in den Nahverkehrszügen ein. Einen genauen Termin gibt es allerdings nicht. „Wir wollen in Abstimmung mit dem Caterer sozialverträglich vorgehen“, erklärte Bahn-Sprecher Egbert Meyer-Lovis. Zu den Gründen zur Einstellung des morgendlichen Services sagte er: „Die Nachfrage ist massiv zurückgegangen.“ Das Konzept entspreche nicht mehr der Zeit. Viele bringen ihr Heißgetränk von zu Hause mit oder kaufen ihren „Coffee to go“ im Bahnhof. Deswegen steigen viele Bahnfahrer bereits mit ihrem Kaffee in den Zug ein.

Selbst auf viel befahrenen Strecken wie Kiel-Hamburg rechnet sich der Service nicht mehr. Neben dieser Strecke sind folgende Verbindungen von der Streichung betroffen:

Kiel-Flensburg

Flensburg-Hamburg

Kiel-Lübeck

Lübeck-Hamburg

Zwischen Kiel und Husum ist der Snack-Service bereits eingestellt.

Der Wegfall trifft neben den Kunden vor allem der Caterer SBC GmbH Schiff und Bahn Catering. Sie ist die einzige Firma, die den Snack-Service für die Bahn in Schleswig-Holstein durchführte. Geschäftsführer Michael Kohlmorgen beschäftigt 28 Mitarbeiter. Wie viele und ob er Mitarbeiter entlassen muss, kann er noch nicht sagen. Die Gespräche mit der Bahn sind noch nicht abgeschlossen.

Nicht in allen Zügen in Schleswig-Holstein müssen Bahnfahrer auf ihren Kaffee verzichten. Bei der Nord-Ostsee-Bahn (NOB) gibt es auf der Strecke Hamburg-Sylt zwischen 7.30 und 21.30 Uhr Getränke und kleine Snacks. „Den Service wollen wir erstmal beibehalten", sagt Kay Goetze von der NOB.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen