Trendsportarten Yoga und Stand-Up-Paddeln : Der etwas andere Flow: Yoga auf dem Wasser

STU_1614.jpg von 29. Juni 2019, 00:01 Uhr

shz+ Logo
Das SUP-Board wird zur Yoga-Matte. Auf dem Wasser geht es vor allem darum, bei den Übungen das Gleichgewicht zu halten. 

Das SUP-Board wird zur Yoga-Matte. Auf dem Wasser geht es vor allem darum, bei den Übungen das Gleichgewicht zu halten. 

Für die einen ist Yoga spirituell, andere wiederum sehen es rein sportlich – so wie die Kielerin Swana Hartmann.

Für Swana Hartmann aus Kiel hat Yoga nur wenig mit Räucherstäbchen und Klangschalen zu tun. Der Sport ist für sie vielmehr ein ganzheitliches Körpertraining. Ein Workout, welches einen ordentlich ins Schwitzen bringt und bis in die Tiefenmuskulatur wirkt. Das Klischee von einer Yogalehrerin, die ausschließlich vegan lebt, Alkohol meidet und Gurkenwass...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen