Das große Fest in Lübeck: 60 Jahre Bundesgrenzschutz

Heute ist die  Bundespolizei mit einer modernen Flotte in der Hansestadt präsent. Foto: st
2 von 2
Heute ist die Bundespolizei mit einer modernen Flotte in der Hansestadt präsent. Foto: st

Ein Tag der offenen Tür bei der Bundespolizeiakademie an diesem Sonnabend

Avatar_shz von
25. Mai 2011, 07:16 Uhr

Lübeck | Am 16. März 1951 wurde im Bundesgesetzblatt die Schaffung eines Bundesgrenzschutzes (BGS) verkündet. Und bereits am 28. Mai rückten die ersten 1800 Mann in der Kaserne in St. Hubertus an. Nach genau 60 Jahren wird die Gründung des Bundesgrenzschutzes, der inzwischen in Bundespolizei unbenannt worden ist, in St. Hubertus gefeiert.

Aufgrund von veränderten Sicherheitslagen und der damit verbundenen Übertragung von neuen Aufgaben entwickelte sich der damalige Bundesgrenzschutz 1951 von einer reinen Grenzpolizei zur heutigen modernen Bundespolizei. Heute gehört neben der grenzpolizeilichen, bahnpolizeilichen und luftsicherheitspolizeilichen Überwachung in Deutschland sowie der Durchführung von polizeilichen Großeinsätzen auch die internationale Aufgabenwahrnehmung zum Aufgabenspektrum der Bundespolizei. Mit rund 41 000 Beschäftigten, von denen mehr als 30 000 voll ausgebildete Polizeivollzugsbeamtinnen und -beamte sind, ist die Bundespolizei eine bundesweit verfügbare Polizei, die einen wichtigen Beitrag für den Erhalt der inneren Sicherheit in der Bundesrepublik Deutschland und in Europa leistet.

Den ersten Standort gibt es immer noch. Dort befindet sich heute die Bundespolizeiakademie. Hier werden die Führungskräfte für ganz Deutschland ausgebildet. Und an der Ratzeburger Landstraße wird an diesem Sonnabend der 60. Geburtstag auch groß gefeiert. Von 12 bis 18 Uhr gibt es nicht nur Einblicke in die Arbeit der Bundespolizei von Auslandseinsätzen über die Reiterstaffel bis zu Entschärfern, sondern auch Schauspieler der Serie "Küstenwache" kommen vorbei. Für Kinder gibt es Spiele, Verkehrskasper und einen Ballonweitflug-Wettbewerb. Um 10 Uhr beginnt die Feier an der Untertrave. Die Einsatzschiffe der Bundespolizei laden zum Open Ship ein begleitet von einem Shanty Chor und dem Bundespolizei-Orchester Hannover. Dazu gibt es einen Korso mit historischen Fahrzeugen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen