SG Flensburg-Handewitt und THW Kiel : SG-Chef fordert: Handball-Spieler müssen auf Gehälter verzichten

Avatar_shz von 23. März 2020, 11:14 Uhr

shz+ Logo
SG-Chef Boy Meesenburg rechnet durch die Coronakrise mit heftigsten Folgen für den Profi-Handball.
SG-Chef Boy Meesenburg rechnet durch die Coronakrise mit heftigsten Folgen für den Profi-Handball.

Boy Meesenburg rechnet mit Insolvenzen von Proficlubs: „Es geht um das Überleben der SG. Es geht um die Zukunft des Profihandballs überhaupt.“

Flensburg | Wie ernst die Lage ist, wird daran deutlich, dass Boy Meesenburg die eingefrorene Tabelle der Handball-Bundesliga mit Gleichmut betrachtet. Die SG Flensburg-Handewitt liegt um vier Minuspunkte schlechter als der THW Kiel. Das hätte den Chef des deutschen Meisters in Zeiten vor der Coronakrise in Wallung gebracht. Jetzt treibt Meesenburg eine viel größ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen