Finanzhilfe gegen Corona-Krise : Europäischer „Marshall-Plan" soll Mitgliedsländer unterstützen

Avatar_shz von 02. April 2020, 21:25 Uhr

shz+ Logo
Ursula von der Leyen, Präsidentin der Europäischen Kommission, präsentiert ein europäisches Kurzarbeitergeld.
Ursula von der Leyen, Präsidentin der Europäischen Kommission, will jeden verfügbaren Euro des Haushalts einsetzen.

Die EU-Kommission will 100 Milliarden Euro Schulden für ein europäisches Kurzarbeitergeld aufnehmen.

Brüssel | Schon seit Beginn der Coronavirus-Krise steht Ursula von der Leyen einmal am Tag vor der Kamera. Abseits vom üblichen Betrieb in ihrem Haus präsentiert die Kommissionspräsidentin dann vor wechselndem Hintergrund kurze Statements in drei Sprachen, die vor allem eines sagen sollen: Wir haben alles, was möglich ist, getan, um die europäischen Länder dazu ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen