Langsame Terminvergabe : Corona-Impfungen in SH: Zu wenig Impfstoff bleibt „Flaschenhals“

Margret Kiosz von 17. Mai 2021, 07:21 Uhr

shz+ Logo
Trotz Mangels: Mit dem Piks gegen Corona geht es langsam voran.
Trotz Mangels: Mit dem Piks gegen Corona geht es langsam voran.

Das Ministerium dämpft hohe Erwartungen bei der Terminvergabe. Impfwillige sollten sich vermehrt an Hausärzte wenden.

Am vergangenen Mittwoch gab es einen neuen Impfrekord. Bundesweit wurden erstmals 1,35 Millionen Bundesbürger geimpft. In Schleswig-Holstein waren es knapp 50.000. „Flaschenhals ist weiterhin leider die Menge an geliefertem Impfstoff“, erklärt der Sprecher des Kieler Gesundheitsministeriums, Christian Kohl. Weiterlesen: 1,35 Millionen Menschen an eine...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen