Mundhygiene in Pandemiezeiten : Neue Studie: Parodontose kann schweren Corona-Verlauf begünstigen

Avatar_shz von 09. Februar 2021, 11:03 Uhr

shz+ Logo
Wissenschaftler aus Katar bestätigten, wie wichtig Mundhygiene vor allem während der Corona-Pandemie ist.
Wissenschaftler aus Katar bestätigten, wie wichtig Mundhygiene vor allem während der Corona-Pandemie ist.

Parodontose Patienten sterben offenbar fast neunmal häufiger an Corona. Welche Erklärung haben Wissenschaftler dafür?

Hamburg | Eine neue Studie zeigt offenbar einen Zusammenhang zwischen Parodontose und einem schweren Covid-19 Verlauf. Wissenschaftler aus Katar stellten fest, dass Patienten mit einer Entzündung des Zahnbettes häufiger auf der Intensivstation landen, beatmet werden müssen oder sterben. Offenbar spielt die parodontale Gesundheit in der Covid-19 Prävention eine ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen