Berechnung von Mathematiker : Klein aber oho: In dieses Gefäß würden alle Coronaviren der Welt passen

Avatar_shz von 11. Februar 2021, 16:03 Uhr

shz+ Logo
Trotz einer Größe von 60 bis 140 Nanometern hat das Coronavirus die ganze Welt lahmgelegt.
Trotz einer Größe von 60 bis 140 Nanometern hat das Coronavirus die ganze Welt lahmgelegt.

Swimmingpool, Badewanne oder noch kleiner? Ein Mathematiker hat das Volumen aller Coronaviren der Welt berechnet.

Bath | Das Coronavirus hat 2020 das Leben auf der ganzen Welt verändert. Eine Naturkatastrophe, die nur schwer als solche zu erkennen ist. Kein Tsunami, kein ausgebrochener Vulkan, kein Erdbeben. Ein winziges Virus hat die Welt lahmgelegt. Wie winzig, das zeigt jetzt eine neue Berechnung des Mathematikers Kit Yates. Weiterlesen: Wirte in Polen öffne...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen