Ermittlungen im Impfzentrum : Mitarbeiterin gesteht: Absichtlich Kochsalzlösung statt Biontech gespritzt

Avatar_shz von 25. April 2021, 13:45 Uhr

shz+ Logo
Sechs Menschen sollen Kochsalzlösung statt des Impfstoffs gegen Corona gespritzt bekommen haben.
Sechs Menschen sollen Kochsalzlösung statt des Impfstoffs gegen Corona gespritzt bekommen haben.

Die Polizei hat Ermittlungen gegen eine DRK-Mitarbeiterin in Niedersachsen aufgenommen.

Schortens | Eine Mitarbeiterin des Impfzentrums Friesland hat eingeräumt, sechs Spritzen statt mit Biontech-Impfstoff nur mit Kochsalzlösung gefüllt zu haben. Nach Behördenangaben war ihr beim Anmischen des Vakzins ein Fläschchen mit Biontech heruntergefallen, was sie vertuschen wollte. Für die sechs Betroffenen besteht nach Behördenangaben keine Gesundheitsgefäh...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen