Hamburg-Rotherbaum : Chemische Reaktion in Parfümfirma: Sechs Menschen verletzt

Hamburg

Aus diesem Plastikfass wollten die Mitarbeiter die Reinigungsflüssigkeit umfüllen.

Beim Umfüllen von Reinungsflüssigkeit kam es zu mehreren Explosionen.

Avatar_shz von
27. Februar 2018, 15:37 Uhr

Hamburg | In einem Betrieb für Parfümherstellung ist es am Dienstagmorgen im Stadtteil Hamburg-Rotherbaum gegen 11.30 Uhr zu einem folgenschweren Unfall gekommen, bei dem sechs Mitarbeiter verletzt wurden, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Mitarbeiter hatten eine scharfe Reinigungsflüssigkeit aus einem Fünf-Liter-Plastikgebinde in fünf einzelne Literflaschen umfüllen wollen. Da diese aus Metall waren, reagierte der Stoff sofort und es gab laute Detonationen. Dadurch trat auch Stoff aus und verunreinigte die Räume. Die Mitarbeiter riefen die Feuerwehr. Die Rettungskräfte aus Rotherbaum sicherten daraufhin die Flaschen in einem Plastiküberfass und stellten dieses direkt auf den Fußweg.

Mindestens vier Mal kam es daraufhin zu lauten Knalls und das Fass hüpfte daraufhin auf dem Boden herum. Sofort wurde die Absperrung vergrößert. Der Umweltdienst der Feuerwehr Hamburg sicherte daraufhin das Fass in einem Überfass aus Metall, durch welches Gase kontrolliert abgelassen wurden.

Die sechs Mitarbeiter, die Atemweg- und Schleimhautreizungen erlitten, wurden in Krankenhäuser gebracht, wie die Polizei weiter mitteilte.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert



Nachrichtenticker