Urlaub in Deutschland : Campingplätze in SH ausgezeichnet

Camping

Die Beliebtheit des Campings ist ungebrochen. In Mecklenburg-Vorpommern wurden auf den Plätzen in den ersten zehn Monaten 2017 gut 4,5 Millionen Übernachtungen gezählt.

Der ADAC hat dieses Jahr sechs Plätze im Norden mit fünf Sternen ausgezeichnet.

shz.de von
13. Januar 2018, 15:28 Uhr

München/Rostock/Kiel | Sechs Campingplätze im Norden dürfen sich dieses Jahr mit fünf Sternen vom ADAC und dem Titel „Superplatz“ schmücken. In Mecklenburg-Vorpommern gelang es dem Campingpark Havelberge in Groß Quassow (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) und dem Campingpark Kühlungsborn, sich in der Spitze zu behaupten, wie aus einer Mitteilung des ADAC vom Sonnabend in München hervorgeht. Die beiden Einrichtungen hatten bereits 2017 die Top-Auszeichnung erhalten.

In Schleswig-Holstein erkannte der Automobilclub vier Plätzen die Spitzenbewertung fünf Sterne zu: dem Ostseecamping Familie Heide in Kleinwaabs, dem Camping- und Ferienpark Wulfener Hals in Wulfen, dem Camping Rosenfelder Strand in Grube und dem Insel-Camp Fehmarn in Meeschendorf.

Bundesweit kürte der ADAC 16 „Superplätze“, in ganz Europa erfüllten den Angaben zufolge 109 die Vorgaben. Geprüft wurden mehr als 5500 Anbieter, wie es hieß. Die Tester bewerteten die Campingplätze in zehn Bereichen. Wichtig sind dabei zum Beispiel die Anzahl und Qualität der Sanitäranlagen, Größe, Ausstattung, Pflege und Gestaltung des Platzgeländes, Einkaufsmöglichkeiten und Gastronomie, Freizeitangebote sowie Bademöglichkeiten.

Camping ist ein wichtiger Tourismuszweig. In Mecklenburg-Vorpommern wurden auf den Plätzen in den ersten zehn Monaten 2017 gut 4,5 Millionen Übernachtungen gezählt. Das war jede sechste Gäste-Übernachtung.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen